Neuerscheinung: “Sie haben Polen gesehen. Schlesische Aufstände in der Archivfotografie”

Fotoalbum mit Bildern aus der Zeit der schlesischen Aufstände und der Volksabstimmung in Oberschlesien

Präsentation von fast 200 Fotografien aus der Sammlung des Oberschlesischen Museums in Beuthen/ Bytom.

Das Ende des Ersten Weltkriegs im Jahr 1918 war ein wichtiges Datum sowohl in der Geschichte Europas als auch in der Geschichte Oberschlesiens. Sowohl der Krieg als auch die Ereignisse der nächsten vier Jahre waren als direkte Folge tief in der individuellen und kollektiven Erinnerung der Oberschlesier verwurzelt. Das Drama des Krieges hat deutsch-polnische Streitigkeiten über dieses Gebiet nicht beendet. Sein weiteres Schicksal, die Zugehörigkeit zu Deutschland oder zum wieder gegründeten Polen sollte letztendlich durch die Ergebnisse einer Volksabstimmung bestimmt werden.

Die Ereignisse der Aufstände und der Volksabstimmung in Oberschlesien wurden in diesem Album aufgezeichnet. Sie werden auf fast 200 Fotografien präsentiert, die thematisch in sechs Teile unterteilt sind: “Polnische Militärorganisation von Oberschlesien”, “In der ersten Linie 1919–1920–1921”, “Auf der anderen Seite der Barrikade”, “Polnische Volksabstimmung’, “Verlustausgleich und Gewinne” und “Erinnerung an die Aufstände”.

Die Publikation “Polskę widzieli… Album fotografii z okresu powstań i plebiscytu na Górnym Śląsku ze zbiorów Muzeum Górnośląskiego w Bytomiu / Sie haben Polen gesehen… Fotografien aus der Zeit der schlesischen Aufstände und der Volksabstimmung aus der Sammlung des Oberschlesischen Museums in Beuthen” wurde von Maciej Droń, Dr. Przemysław Jagieła und Dr. Joanna Lusek vorbereitet und vom Oberschlesischen Museum in Beuthen/ Bytom herausgegeben.

Das Album ist im Oberschlesischen Museums in Beuthen/ Bytom und im Onlineshop  erhältlich.