Das Oppenheim-Haus in Breslau/ Wrocław

Neuer Ort für Kultur in Breslau/ Wrocław

In dem einzigartigen Barockhaus am Salzmarkt 4 ist unter dem Namen OP ENHEIM ein ganz besonderer Ort für Kultur in Breslau/Wrocław entstanden – mit einer Galerie sowie dem Salon Herz – einem Dachgeschoss mit Terrasse und Blick über die Dächer der Altstadt. 

Der Name OP ENHEIM  bezieht sich auf den Familienname Oppenheim, unterscheidet sich jedoch durch das Fehlen eines Buchstabens. Die Lücke, die durch das fehlende p entsteht, bietet nun Raum für eine neue Geschichte des Ortes, für neue Aktivitäten, die ein neues Kapitel im Dasein des Gebäudes schreiben.

Im Innern des historischen Oppenheim-Hauses werden Ausstellungsräume, ein multifunktionaler Konferenzraum mit Terrasse, Gastronomie, eine Artist-in Residence-Wohnung und Büros Platz finden. Das Haus soll den Einwohnern von Wrocław offen stehen und als Sitz von kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtungen und Wirtschaftsinstitutionen dienen.

OP ENHEIM wird sein Hauptaugenmerk auf kulturelle und künstlerische Projekte wie Ausstellungen richten und gleichzeitig den polnischen-deutschen Dialog und internationalen Austausch fördern. Der im obersten Dachgeschoss eingerichtete Multifunktionssaal bietet eine außergewöhnliche Atmosphäre und einen atemberaubenden Blick über die Dächer der Breslauer Altstadt. In ihm können wissenschaftliche Treffen und kulturelle Begegnungen, Kammerkonzerte und Podiumsdiskussionen veranstaltet werden. Für das Erdgeschoss und im Untergeschoss ist eine traditionelle, regionale, innovative, biologische und gesunde Gastronomie geplant, verbunden mit einer Kochschule und “Geschmacksakademie”, die für Breslauer Manufakturen, Herstellungsbetriebe sowie niederschlesische landwirtschaftliche Betriebe und Genossenschaften wirbt, die biologische Lebensmittel herstellen. Die erste Etage beheimatet eine auf Malerei und Bildhauerei spezialisierte Kunstgalerie. Betreut von bekannten und angesehenen Kuratoren aus Berlin werden Ausstellungen den Einwohnern von Breslau/Wrocław und außerhalb Kunst aus der ganzen Welt nahebringen, aber vor allem Werke talentierter junger Künstler aus Berlin und Breslau/Wrocław präsentieren.

OP ENHEIM hat unter anderem bereits eine Zusammenarbeit mit dem Niederschlesischen Architekturfestival Festival für Architektur DoFA, dem Deutschen Kulturforum östliches Europa (mit Sitz in Potsdam), dem Institut für Germanistische Literaturwissenschaft der Universität Breslau/Wrocław und weiteren Institutionen geknüpft, die sich ähnlichen Werten auf dem Gebiet von Kunst und Kultur verbunden fühlen und diese aktiv fördern.

Wir laden Sie herzlich zur Buchvorstellung ein. Die Autorin Lisa Höhenleitner und Volkmar Umlauft stellen „Das Oppenheim-Haus“ vor, die faszinierende Biografie eines Hauses am Breslauer Saltzmarkt, das sinnbildhaft für die verwobene deutsche, jüdische und polnische Geschichte der Stadt steht.

28.11.2019, 18:00 Uhr, Schlesisches Museum zu Görlitz

Mehr Informationen unter www.openheim.org/de/

Fot. A. Bormann